Pressemitteilungen RDC Deutschland

Hamburg, 10. März 2022

RDC startet täglichen Sonderzug für Flüchtlinge


Private Eisenbahngruppe fährt im Auftrag der Bundesregierung bis auf weiteres täglichen Sonderzug von Frankfurt/Oder nach Hannover-Messe.

Das private Eisenbahnverkehrsunternehmen Railroad Development Corporation (RDC) mit Sitz in Hamburg ist heute um 10:39 Uhr pünktlich mit dem ersten Sonderzug von Frankfurt/Oder nach Hannover-Messe-Laatzen gestartet. An Bord des vollbesetzten Zugs sind rund 700 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, ein fünfköpfiges Zugteam sowie Mitarbeiter*innen des Deutschen Roten Kreuz.

Der RDC-Sonderzug wird im Auftrag der Bundesregierung bis auf weiteres diese Verbindung täglich ohne Zwischenhalt fahren. Der Zug besteht aus elf Wagen mit Sitzplätzen für bis zu 660 Reisende. Die Fahrt dauert rund drei Stunden. In Hannover werden die Reisenden von DRK-Teams zur neu eingerichteten, zentralen Erstaufnahmestelle in den fußläufig angrenzenden Messehallen gebracht.

 „Unser Team ist dankbar, in dieser Situation das mit einzubringen zu können, was wir am besten können: Züge fahren, Reisende freundlich betreuen und sicher an ihr Ziel bringen. An Bord haben wir heute mehrere Kollegen, die Erfahrung mit Flüchtlingszügen haben und zudem auch ukrainisch sprechen. Sie alle haben sofort ihre Bereitschaft für diesen Einsatz erklärt“, sagt Dr. Markus Hunkel, Geschäftsführer RDC Deutschland GmbH.

 

Über die RDC Gruppe

Die RDC Gruppe mit Sitz in Hamburg ist ein Tochterunternehmen der Railroad Development Corporation (RDC). Das vom Eisenbahnunternehmer Henry Posner III gegründete, mittelständische Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Pittsburgh/USA blickt auf mehr als 25 Jahre Branchenerfahrung in In- und Ausland zurück. Die Philosophie des Familienunternehmens RDC ist es, über ausgewählte Eisenbahnprojekte weltweit mehr umweltverträgliche, fahrgastorientierte Mobilität auf die Schiene zu bringen.

In Deutschland ist die RDC Gruppe (www.rdc-deutschland.de) seit 2009 erfolgreich aktiv. Aktuell betreibt sie mit rund 280 Mitarbeiter*innen in den drei Gesellschaften

RDC AUTOZUG Sylt GmbH (Sitz Westerland/Sylt), BTE Bahntouristikexpress GmbH (Sitz Nürnberg) sowie der RDC Asset GmbH den blauen AUTOZUG Sylt (www.autozug-sylt.de), den Passagiernachtzug ALPEN-SYLT Nachtexpress (www.nachtexpress.de), den Güterzug Schleswig-Holstein (www.gueterzug.sh) und den Autoreisezug (www.bahntouristikexpress.de) zwischen Hamburg und Lörrach. Ebenfalls im Angebot sind Eisenbahndienstleistungen (Personal, Terminalservice, Charterverkehre) sowie Flottenentwicklung und -management. Seit Januar 2022 ist RDC zudem Hauptgesellschafter der Norddeutschen Eisenbahn Niebüll GmbH (neg).

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

2019

Hamburg I 04. November 2019

RDC Deutschland verstärkt Management in Hamburg
Dr. Niels Hartung wird kaufm. Geschäftsführer/Chief Financial Officer

Die US-amerikanische Railroad Development Corporation (RDC) hat ihr deutsches Tochterunternehmen RDC Deutschland GmbH (RDC D) personell verstärkt. Mit Dr. Niels Hartung (Jg. 1966) tritt ein ausgewiesener Fachmann für Finanz- und Rechnungswesen in die deutsche Geschäftsführung des 2014 gegründeten, privaten Eisenbahnverkehrsunternehmens ein.

Der promovierte Betriebswirt war zuvor 13 Jahre in verschiedenen Führungspositionen als kaufmännischer Geschäftsführer/CFO in der internationalen Transport- und Logistikbranche tätig. In der RDC-Gruppe in Deutschland verantwortet Hartung als kaufmännischer Geschäftsführer ab sofort den Bereich Finanzen & Controlling.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Dr. Niels Hartung eine erfahrene Führungspersönlichkeit an Bord haben, die unsere verschiedenen Eisenbahnverkehrsunternehmen und -projekte nun im Bereich Finanzen & Controlling gebündelt steuert“, sagt Henry Posner III., Eigentümer der Railroad Development Corporation.

„Mit dem Eintritt von Niels Hartung in die Geschäftsführung der RDC Deutschland GmbH tragen wir dem hohen Wachstum und Ausbau der Geschäftsmodelle in der RDC Gruppe Rechnung. Damit weiß ich den Finanzbereich nun in guten und erfahrenen Händen und kann mich auf Management und Entwicklung unserer Geschäfte fokussieren“, sagt Dr. Markus Hunkel, Geschäftsführer RDC Deutschland GmbH, RDC AUTOZUG Sylt GmbH, Bahntouristikexpress GmbH und RDC Asset GmbH.

KURZVITA Dr. Niels Hartung (Jg. 1966) I Geschäftsführer RDC Deutschland

2010 – 2019 Menzell & Döhle GmbH & Co. KG, Hamburg I Kaufmännischer Geschäftsführer/ CFO
2006 – 2010 CSAV Group Agencies (Germany) GmbH, Hamburg I Kaufmännischer Geschäftsführer/ CFO
1999 – 2006 DAL Deutsche Afrika Linien / John T. Essberger Unternehmensgruppe Hamburg, Kapstadt (Südafrika), Dordrecht (Niederlande)
u.a.  Director Finance & Controlling
1997 – 1999 Deutsche Gesellschaft für Mittelstandsberatung, Hamburg

 

Akademische Ausbildung

1992 – 1996 Universität Bayreuth, Assistent am Lehrstuhl für Organisationslehre und Management und Promotion zum Dr. rer. Pol

1986 – 1992 Universität Bayreuth I Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Abschluss: Diplom-Kaufmann.

Persönlich Verheiratet, 1 Kind. Freizeitaktivitäten: Klavierspielen, Segeln, Skifahren.

KONTAKT zu dieser PM:
Meike Quentin I Leitung Unternehmenskommunikation
E-Mail: meike.quentin@rdc-deutschland.de I Mobil 0160.6343985

 

Über die deutsche RDC Gruppe: Die RDC D mit Sitz in Hamburg ist ein Tochterunternehmen der Railroad Development Corporation (RDC). Das von Henry Posner III. gegründete, mittelständische Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Pittsburgh/USA blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurück. Die Philosophie des Familienunternehmens RDC ist es, durch besseren Bahnverkehr in ausgewählten Eisenbahnprojekten international mehr umweltverträglichen Verkehr auf die Schiene zu bringen. Das Management wird dabei stets mit ausgewiesenen Bahnexperten aus den jeweiligen Ländern besetzt. Sie kennen die einheimischen Verkehrsmärkte und bringen umfassende Erfahrung in Aufbau und Entwicklung von Eisenbahnunternehmen mit. 

In Deutschland ist die RDC Gruppe seit 2009 erfolgreich aktiv. Aktuell betreibt die RDC Gruppe mit der RDC AUTOZUG Sylt GmbH (Sitz Westerland/Sylt) den blauen AUTOZUG Sylt, mit Bahntouristikexpress GmbH (BTE) den AUTOREISEZUG zwischen Hamburg und Lörrach, das internationale Charterzuggeschäft sowie den FLIXTRAIN zwischen Köln - Hamburg sowie Köln - Berlin. Mit der Gründung der RDC Asset GmbH im Jahre 2019 wurde das Geschäftsportfolio der RDC Gruppe um Flottenentwicklung und -management erweitert.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Hamburg I 2.6.2017 

Dr. Markus Hunkel wird alleiniger Geschäftsführer bei RDC D.  
Co-Geschäftsführer Karsten Nagel scheidet aus dem Unternehmen aus.

 

Dr. Markus Hunkel (Jg. 1972) ist zum alleinigen Geschäftsführer der Railroad Development Corporation Deutschland GmbH (RDC D) und der AUTOZUG Sylt GmbH bestellt worden. Der promovierte Wirtschaftsingenieur ist seit Februar 2017 bei RDC D und verantwortet dort u.a. erfolgreich die Produktion und Markteinführung des blauen AUTOZUG Sylt. Hunkel war zuvor 16 Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei der Deutschen Bahn AG tätig, zuletzt als Vorstand Produktion der DB Schenker Rail AG (COO).

Der bisherige Co-Geschäftsführer Karsten Nagel (Jg. 1966) ist zum 31. Mai aus der Geschäftsführung der Gesellschaften RDC Deutschland GmbH, AUTOZUG Sylt GmbH und BTE BahnTouristikExpress GmbH ausgeschieden.

Henry Posner III., Chairman der Railroad Development Corporation: „Wir danken Karsten Nagel für sein außerordentliches Engagement. Dr. Markus Hunkel wird die Entwicklung und den Ausbau unserer Eisenbahnprojekte in Deutschland nun gebündelt in einer Hand erfolgreich vorantreiben.“

Lebenslauf und Foto zum Download auf www.rdc-deutschland.de/Presse/Download.
Informationen zum AUTOZUG Sylt auf www.autozug-sylt.de

KONTAKT: Meike Quentin  I Leitung Unternehmenskommunikation RDC AUTOZUG Sylt  
E-Mail  meike.quentin@rdc-deutschland.de I  Mobil 0160.6343985
RDC D AUTOZUG Sylt I Büro Niebüll I Bahnhofstraße 10 I 25899 Niebüll  I

 

Über RDC D: Die RDC Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist eine Tochtergesellschaft der Railroad Development Corporation (RDC), einem mittelständischen, global aktiven Eisenbahnunternehmen aus Pittsburgh/USA. Als erstes privates Eisenbahnverkehrs-unternehmen transportiert RDC D unter der Marke AUTOZUG Sylt Fahrgäste in ihren Fahrzeugen vom Festland auf die Insel Sylt und zurück.

Kontakt zu dieser PM: Meike Quentin I Leitung Unternehmenskommunikation RDC D AUTOZUG Sylt GmbH